Zum Inhalt springen

IO-Link Temperaturfühler

Hier steckt mehr drin: unsere IO-Link Temperaturfühler eröffnen Ihnen eine ganze Reihe von Möglichkeiten, Ihre Anlagen und Prozesse zu digitalisieren. Unsere Entwickler haben hart daran gearbeitet, die Geräte in den Formfaktor zu bringen, den Sie von unserem analogen Messumformer sowie dem Modbus Transmitter kennen und lieben.

Profitieren Sie von den Vorzügen der IO-Link Konnektivität in einem Gehäuse, das kaum größer als ein Daumen ist. Ob integriert im Temperaturfühler oder als eigenständiges Gerät: unsere Evomini IO-Link Serie können Sie auch auf engstem Raum montieren.

Mehr über die intelligente Kommunikation unserer IO-Link Temperaturfühler erfahren Sie im Whitepaper.

IO-Link

Evomini IO-Link

Entdecken Sie Evomini IO-Link

IO-Link Temperaturfühler mit Mantelfühler

Serie: IOI
Temperatur: -50 bis 500 °C
Protokoll: IO-Link
Anschluss: M12 Stecker, angespritzt

IO-Link Temperaturfühler mit Einschraubfühler

Serie: IOTP
Temperatur: -50 bis 110 °C
Protokoll: IO-Link
Anschluss: M12 Stecker, angespritzt

IO-Link Messumformer für Pt100 und Pt1000

Serie: IOC
Temperatur: -200 bis 800 °C
Protokoll: IO-Link
Anschluss: M12 Stecker, angespritzt

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

Peter Wimmer<br>

Peter Wimmer

IO-Link Einschraubfühler mit Edelstahlgehäuse

Serie: IOTM
Temperatur: -50 bis 120°C
Protokoll: IO-Link
Anschluss: M12 Stecker

IO-Link Temperaturfühler, Edelstahlgehäuse, zur Montage in Tauchhülse

Serie: IOD
Temperatur: -50 bis 500 °C
Protokoll: IO-Link
Anschluss: M12 Stecker

IO-Link Temperaturfühler, Edelstahlgehäuse, verjüngte Lanze

Serie: IOF
Temperatur: -50 bis 500 °C
Protokoll: IO-Link
Anschluss: M12 Stecker

IO-Link Messumformer für Pt100 und Pt1000, Edelstahlgehäuse

Serie: IOCM
Messbereich: -200 bis 800°C
Protokoll: IO-Link
Anschluss: M12 Stecker

Digitalisieren Sie Ihre Prozesse mit IO-Link

In unserem Whitepaper erfahren Sie, wie Sie mit unseren IO-Link Temperaturfühlern Ihre Fertigungsprozesse digitalisieren können.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Experten auf

Füllen Sie das Formular aus und wir melden uns innerhalb von zwei Arbeitstagen bei Ihnen. Oder rufen Sie einfach gleich an!

Kontaktdaten

Peter Wimmer<br>

Peter Wimmer

Evomini IO-Link: Häufige Fragen

Verbesserte Datenqualität und Genauigkeit
Das digitale Signal bietet eine stabilere Kommunikation ohne Signalverlust oder Interferenzen.

Einfache Konfiguration und Remote Zugriff
Greifen Sie aus der Ferne auf den Sensor zu, um ihn zu konfigurieren oder Werte auszulesen.

Diagnose und Predictive Maintenance
IO-Link Temperaturfühler liefern Diagnose-Informationen. So können Sie potenzielle Probleme frühzeitig erkennen und vorbeugend eingreifen – und so ungeplante Ausfallzeiten verhindern.

Standardisierte Kommunikation und hohe Kompatibilität
Die Produkte unserer Evomini IO-Link Serie können nahtlos und in Kombination mit anderen Geräten in verschiedenste Automatisierungssysteme integriert werden.

Einfache Installation ohne Kabelsalat
Sensor montieren, M12-Stecker einstecken und los geht’s!

Zukunftssicher und skalierbar
Bringen Sie Ihre Temperatursensorik mit Evomini IO-Link auf den aktuellsten Stand und passen Sie die Sensoren flexibel an Ihre Anforderungen an.

Ja. Alle Evomini IO-Link Temperaturfühler und Transmitter sind mit einem charakteristischen, konfigurierbaren LED-Ring ausgestattet. So erkennen Sie auf den ersten Blick den aktuellen Status des Gerätes.

Unsere IO-Link Temperaturfühler und IO-Link Transmitter sind in drei verschiedenen Bauformen erhältlich:

Als reiner IO-Link Transmitter mit beidseitig M12-Steckern. Dieser Messumformer ist kompatibel mit sämtlichen Pt100 / Pt1000 Temperaturfühlern mit M12 Stecker. Wenn Sie einen passenden Fühler dazu benötigen, empfehlen wir Ihnen unsere Mantelwiderstandsthermometer.

Als Einschraubfühler mit integriertem IO-Link Transmitter. Der Einschraubfühler ist eine gute Wahl, wenn Sie den Fühler mittels eines vorhandenen Gewindes in den Prozess einbringen möchten.

Als Mantelwiderstandsthermometer mit integriertem IO-Link Transmitter. Der Mantelfühler ist eine gute Lösung für besonders enge Bauräume, da er biegsam ist. Er ist darüber hinaus extrem robust und hat ein sehr breites Temperaturband.

Die Geräte sind auch mit Edelstahl-Gehäuse verfügbar.

Grundsätzlich können Sie vor allem mit dem Mantelfühler mit integriertem Messumformer sehr hohe Temperaturen von bis zu 500 °C messen. Dabei müssen Sie jedoch einen ausreichend langen Fühler wählen, sodass die Elektronik und der Kunststoff nicht gefährdet sind. Die Leiterplatte als temperaturempfindlichstes Bauteil hält Temperaturen von bis zu 85 °C stand. Unsere Experten beraten Sie gern bei der Auswahl der richtigen Länge!

Wir fertigen unsere IO-Link Temperaturfühler an unserem Stammsitz in Cremona, Italien. Für Sie bedeutet das kurze Wege, eine unkomplizierte Logistik und schnelle Lieferzeiten.

Bezüglich der Ansprechzeit eines Fühlers gilt folgende Faustregel: Wenn Sie den Durchmesser verdoppeln, vervierfachen Sie die Ansprechzeit. Wählen Sie den Durchmesser also mit Bedacht!

Wie bei allen Temperaturfühlern sollte die Eintauchlänge mindestens 5x den Durchmesser des Fühlers betragen, um thermische Brücken zu vermeiden.