Zum Inhalt springen

Fühler für hohe Temperaturen

Was bedeutet „hohe Temperatur“ für Sie? Auf dieser Seite haben wir unsere Produkte in vier verschiedene Temperaturbereiche eingeteilt, die Sie je nach Branche und Anwendung möglicherweise als „hoch“ betrachten.

Klicken Sie auf den für Sie interessanten Temperaturbereich

Hohe Temperaturen

260 - 500 C°

Für diesen Temperaturbereich können Sie entweder ein Widerstandsthermometer (RTD) wie einen Pt100 und Pt1000 oder ein Thermoelement verwenden. Widerstandsthermometer sind im Allgemeinen präziser als Thermoelemente, aber Thermoelemente können in kleineren Durchmessern gebaut werden. 

Was das Kabelmaterial anbelangt, so ist ein mineralisolierter Mantelfühler die beste Wahl. Eine Glasfaserisolierung ist ebenfalls für diesen Temperaturbereich geeignet – bitte beachten Sie aber, dass damit keine Wasserdichtigkeit gewährleistet werden kann.

Hohe Temperaturen

500 - 750 C°

Für diesen Temperaturbereich empfehlen wir Ihnen ein Mantelthermoelement. Der Typ J hält bis zu 600 °C und der Typ K bis zu 1.150 °C stand. Der angespritzte Steckverbinder bzw. Kabelübergang ist jeweils kompensiert.

SIE BRAUCHEN UNTERSTÜTZUNG?

FRAGEN SIE UNSERE EXPERTEN

Holger Gassner

Holger Gassner

Hohe Temperaturen

750 - 1150 C°

In diesem Temperaturbereich sollten Sie ein Mantelthermoelement Typ K mit Inconel-Mantel verwenden. Der Mindestdurchmesser eines für diese Temperaturen geeigneten Fühlers beträgt 4,5 mm. Der angespritzte Steckverbinder bzw. Kabelübergang ist jeweils kompensiert.

SIE BRAUCHEN UNTERSTÜTZUNG?

FRAGEN SIE UNSERE EXPERTEN

Holger Gassner

Holger Gassner

Hohe Temperaturen

1150 - 1500 C°

In diesem extremen Temperaturbereich empfehlen wir die Verwendung eines Platin-Thermoelementes (Typ R und Typ S), typischerweise mit einer Keramikisolierung. Wir helfen Ihnen gern, den richtigen Fühler für Ihre Anwendung zu finden.

KONTAKT AUFNEHMEN

MIT UNSEREN EXPERTEN

Füllen Sie das Formular aus und wir melden uns innerhalb von zwei Arbeitstagen bei Ihnen!